Gemälde von Robert Bosch an der Wand hängend

Der Vater smarter Lösungen

Welchen Anteil Robert Boschs Innovationen an der Entwicklung zeitgemäßer Smart Home Lösungen hatten, lesen Sie hier.

Welchen Anteil Robert Boschs Innovationen an der Entwicklung zeitgemäßer Smart Home Lösungen hatten, lesen Sie hier.

Icon clock 4min
Gemälde von Robert Bosch an der Wand hängend

Robert Bosch: Firmengründer und Wegbereiter

Es beginnt am 23. September 1861. In einem Dorf auf der schwäbischen Alb wird ein Junge geboren, der im Laufe seines Lebens als erfolgreicher Industrieller, Ingenieur und Erfinder Geschichte schreiben wird: Robert Bosch. Reisen Sie mit Robert Boschs Innovationen durchs frühe 20. Jahrhundert.

Robert Boschs Herz schlägt für die Technik. Mit 25 Jahren gründet er in Stuttgart eine „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“. In seinem kleinen Handwerksbetrieb bietet er mit zwei Mitarbeitern den Bau und die Installation elektrotechnischer Geräte an. Die Entwicklung und der Einbau von Magnetzündgeräten in Automobile ist ein großer Meilenstein in der Karriere des jungen Robert Bosch und begründet seinen Erfolg als wichtiger Autozulieferer. Bosch erkennt früh die Tragweite der Erfindung Automobil und die Auswirkung auf das tägliche Leben der Menschen.

Nach dem enormen Erfolg mit dem Magnetzündgerät erweitert Bosch das Angebot an Produkten für das Auto, darunter zum Beispiel die erste komplett elektrische Kraftfahrzeugbeleuchtung oder die Einspritzpumpe. 1926 erfolgt dann die Ausweitung auf weitere Geschäftsfelder: Lange vor dem digitalen Zeitalter mit seinen intelligenten Smart Home Lösungen entwickelt Robert Boschs Unternehmen Produkte, die den Alltag erleichtern und das häusliche Leben komfortabler und sicherer gestalten sollen. So wird an Haushaltsgeräten und Elektrowerkzeugen getüftelt. Den Anfang macht 1928 ein elektrisches Haarschneidegerät.

 

Der Weg in den Haushalt

Ab 1933 zielen die Entwicklungen aus dem Hause Bosch immer mehr auf Privathaushalte. In diesem Jahr stellt die Firma auf der Leipziger Frühjahrsmesse den ersten elektrisch betriebenen Kühlschrank für den Hausgebrauch vor. Zwar gab es auch vorher schon Kühlschränke, allerdings hat Bosch den Ansatz, dieses neue Gerät für jeden erschwinglich zu machen. Der niedrige Preis des Kühlschranks soll das elektrisch gekühlte Lagern von Speisen zum Standard in privaten Haushalten machen. Neben dem Preispunkt und dem Fassungsvermögen von 60 Litern sind smarte Ideen wie das Tiefkühlfach oder der zusätzliche Stauraum durch Fächer in der Innenseite der Türen besondere Merkmale der Kühlschrankserie.

Der Firmengründer selbst stirbt 1942 in Stuttgart – sein Lebenswerk wird weitergeführt. 1951 wird das Portfolio für den Haushalt um die Küchenmaschine ergänzt. Sie soll die tägliche Arbeit in der Küche entscheidend erleichtern und für mehr Spaß beim Kochen und Backen sorgen. Der Zeitspareffekt wird mit der Werbebotschaft „flotte Arbeit – frohe Miene“ kommuniziert. Das vielseitige Gerät kann unter anderem pürieren, mahlen, wiegen, schneiden und reiben.

Die Waschmaschine findet 1958 den Weg ins Programm des Unternehmens und verspricht laut Werbeprospekt „bessere Zeiten“. Besondere Eigenschaften des Geräts sind zwei Waschgänge, Rollen für einen leichten Transport sowie eine elektrische Laugenpumpe.

 

Kompakt in die Zukunft

1959 läutet die Robert Bosch GmbH mit dem Fix-Quirl die Ära von handlichen, leicht bedienbaren Küchengeräten ein. Waren vorher Küchenhelfer meist groß und schwer, lässt sich der kleine Quirl platzsparend in einer Schublade lagern. Das Besondere am Fix-Quirl: Speisen und Getränke können mit dem kompakten Gerät im selben Gefäß zubereitet werden. Das Design des Quirls ist auf eine häufige und schnelle Anwendung ausgelegt.

Die Arbeit in der Küche wird immer angenehmer: 1964 bietet Bosch einen Geschirrspülautomaten an, der sich durch eine individuelle Programmauswahl auszeichnet. Während stark verschmutzte Kochtöpfe per knallharten Wirbelstrahl wieder blitzblank werden, sorgt bei empfindlichem Porzellan ein gedrosselter Wasserdruck für schonende Reinigung. Feinheiten wie auf Rollen herausziehbare Geschirrkörbe sorgen für spielerische Leichtigkeit beim Ein- und Ausräumen. Neben dem klassischen Einbaumodell bietet Bosch das Gerät auch als kompaktes Tischmodell an.

Die Innovationen der Robert Bosch GmbH sind heute in Millionen Wohnungen und Häusern ein ständiger Begleiter – und bilden das Grundgerüst eines smarten Haushalts. Bereits kurz nach ihrer Markteinführung machten der Kühlschrank oder die Geschirrspülmaschine den heimischen Alltag einfacher und komfortabler. Inzwischen können Sie sie in moderne Smart Home Systeme einbinden. Dank individueller Automatisierungsoptionen gewinnen Sie so noch mehr Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens. Zu dieser Verbesserung unserer Lebens- und Wohnqualität hat Robert Bosch entscheidend beigetragen. Sein Gespür für zukunftsfähige Technologien hat aus ehemaligen Visionen das gemacht, was sie heute sind: ein selbstverständlicher Teil unseres Lebens.

Ähnliche Beiträge