Kostenlose Lieferung
Kostenlose Rücksendung
Sichere Zahlung (SSL)
Beratung und Installation
Smartes Thermostat

Smartes Heizkörper-Thermostat II

Vereint Energie sparen & maximalen Heizkomfort

Smartes Thermostat

Smarte Thermostate – so heizt man heute

Ständig am Heizkörper drehen war gestern! Heute steuern Sie Ihre Heizung mühelos und präzise per App – egal, wo Sie gerade sind. Mit Ihrem Smart Home Heizkörper-Thermostat heizen Sie nicht nur komfortabler, sondern auch effizienter. Für die Umwelt und Ihren Kontostand.

Temperatur im
Blick haben

Mit Ihrem smarten Thermostat bestimmen Sie pro Raum Ihre individuelle Wohlfühltemperatur aufs halbe Grad genau und haben in der App jederzeit den Überblick über aktuelle Temperaturwerte.

Energieeffizient
heizen

Das Smart Home Heizkörperthermostat macht Energiesparen einfach: Dank Zeitprogrammen und cleveren Diensten wie „Nachhaltiges Lüften“ heizen Sie immer nur so viel wie für Ihren Komfort nötig.

Zur Raumtemperatur vernetzen

Mehrere smarte Thermostate innerhalb eines Raumes lassen sich in der App zur Raumtemperatur zusammenfassen und gruppiert steuern – wahlweise auch besonders präzise mit einem Raumthermostat.

Sie haben das Vorgängermodell der smarten Heizkörper-Thermostats II?

Heizkörper-Thermostat

Heizung flexibel steuern – per Sprache, App & Co

Ob mit Alexa oder Google Assistant – Ihre Bosch Smart Home Heizkörperthermostate steuern Sie auch bequem per Sprachbefehl:

„Alexa, stelle die Temperatur im Wohnzimmer auf 22 Grad.“

Neben der Steuerung per Sprache haben Sie noch viele weitere Möglichkeiten, Ihre smarten Heizkörperthermostate zu regulieren:

  • Über Druck- und Drehbewegungen am Gerät
  • Per App – zuhause oder aus der Ferne
  • Via Automationen – mit dem WENN/DANN Prinzip
  • Über Zeitprogramme – individuell pro Raum
  • Mit individuellen Szenarien – zum Gruppieren mehrerer Smart Home Thermostate/Geräte

Nachhaltig lüften und Energie sparen

Der Star unter der vollautomatisierten Steuerung der smarten Thermostate ist der vorkonfigurierte Dienst „Nachhaltiges Lüften“, der Ihre Tür-/Fensterkontakte mit der Heizungsregelung koppelt:

Erkennt Ihr Tür-/Fensterkontakt, dass ein Fenster geöffnet wird, drosseln Ihre smarten Heizkörperthermostate automatisch die Heizung im Raum – wahlweise auch erst nach einer individuell einstellbaren Verzögerung, wenn Sie z.B. Ihre Fenster regelmäßig nur kurz öffnen, um die Katze rauszulassen.

Beginn und Ende der Heizpause während des Lüftens werden Ihnen zuverlässig durch blaues und rotes leuchten am Gerät angezeigt.

Auf diese Weise heizen Sie nie mehr zum Fenster hinaus und sparen Energie.

Heiz-Status an der Farbe erkennen

Nicht nur die Vernetzung mit Ihrem Smart Home System macht Ihr Heizungsthermostat smart – auch im Design hebt es sich von herkömmlichen Geräten ab:

Dank seiner kompakten Größe von 71 x 51 x 51 mm (LxBxT) und drehbarer Anzeige fügt es sich –wahlweise horizontal oder vertikal montiert – dezent in Ihren Wohnraum ein.

Das kontrastreiche Display mit Hintergrundbeleuchtung garantiert optimale Lesbarkeit bei allen Lichtverhältnissen.

Praktisch: Der rundum sichtbare Leuchtring aus mehrfarbigen LEDs signalisiert die ausgeführten Aktionen und den Status des Thermostats zusätzlich.

Kindersicherung nutzen

Unbedarfte Kinderhände an Heizungsthermostaten führen schnell zu Fehleinstellungen und Energieverschwendung. Lassen Sie sich davon nicht ins Schwitzen (oder Frieren) bringen:

Legen Sie in der App oder über den Bedienknopf am Gerät fest, dass manuelle Einstellungen direkt am Gerät nicht mehr möglich sind.

So können die Kleinen an den smarten Thermostaten nichts verstellen – und Sie steuern die Raumtemperatur weiterhin bequem via App, Sprachassistent oder Raumthermostat.

Auf Schutzfunktionen verlassen können

Von einem Heizungsausfall buchstäblich „kalt erwischt“ werden? Nicht im Smart Home! Ihre Heizkörperthermostate helfen Ihnen dank mehrere Schutzfunktionen das Risiko eines Ausfalls zu minimieren:

  • Frostschutz: Verhindert Schäden am Heizkörper durch offene Fenster oder ungenutzte Räume.
  • Verkalkungsschutz: Damit Ihre Thermostate außerhalb der Heizperiode nicht verkalken, öffnet sich das ganze Jahr über einmal pro Woche kurz das Ventil.
  • Batteriewarnung: Bei niedrigem Energiestand der beiden leicht austauschbaren AA-Batterien bekommen Sie mehrere Wochen im Voraus eine Warnung via App, damit Sie sie rechtzeitig ersetzen können.
  • Ausfallwarnung: Sie wollen ganz sicher gehen? Erstellen Sie sich zusätzlich noch eine Automation „WENN Raumtemperatur <15° DANN Nachricht schicken“.

Kinderleicht installieren

Um Ihre Heizkörperthermostate smart zu machen, müssen Sie kein Heizungsprofi sein.

Die Bosch Smart Home Thermostate sind auch ohne Installateur schnell und einfach zu installieren – die Schritt-für-Schritt-Anleitung in der App führt Sie entspannt durch die Montage und dank 2 enthaltenen AA-Batterien ist Ihr Thermostat sofort startklar.

Dabei sind die smarten Thermostate für alle Heizkörper passend: Entweder direkt bei M30 x 1,5 mm Schraubgewinden oder mithilfe der enthaltenen Adapter (Danfoss RA, Danfoss RAVL).

Ob Sie einen Adapter benötigen, verrät Ihnen unser Adapter-Check .


So funktioniert’s

Individuelle Zeitprogramme festlegen

Individuelle Zeitprogramme festlegen

Morgens pünktlich aus dem warmen Bett ins vorgeheizte Bad wechseln – ohne die Heizung die ganze Nacht laufen zu lassen?

Heizungen, die sich zu Bürozeiten automatisch drosseln – und pünktlich zum Feierabend für einen wohlig-warmen Empfang sorgen?

Die individuellen Heizpläne der Bosch Smart Home Heizkörper-Thermostate machen es möglich:

Sie legen einfach fest, zu welchen Zeiten geheizt oder nicht geheizt werden soll – und das gerne für jeden Wochentag individuell.

Dabei können Sie Ihre Heizpläne natürlich jederzeit spontan unterbrechen und für eine alternative Wunschtemperatur sorgen.

In Szenarien und Automationen integrieren

In Szenarien und Automationen integrieren

Ihre smarten Thermostate sind mit Ihrem gesamten Smart Home System vernetzt. Daher integrieren Sie sie mühelos in individuelle Szenarien oder Automationen:

  • In Szenarien steuern Sie mehrere Geräte gleichzeitig mit nur einem einzigen Befehl. So drosselt z.B. Ihr „Haus verlassen“-Szenario automatisch alle Ihre Heizkörperthermostate, löscht die Lichter und kappt an Zwischensteckern angeschlossenen Geräten den Strom.

  • In Automationen vernetzen Sie Ihre smarten Heizkörper-Thermostate mit anderen Geräten, um diese nach dem Wenn-Dann-Prinzip zu steuern.So nutzen Sie z.B. Temperatur-Messwerte, um ab einem bestimmten Wert Ihre smarten Rollläden automatisch als Hitzeschutz herunterzufahren – oder über Zwischenstecker eingebundene Ventilatoren zur Kühlung anzuschalten. Andersherum können auch smarte Geräte Ihre Thermostate aktivieren. Dann läuft die Heizung in Ihrem Büro z.B. automatisch, wenn Sie das Licht dort anschalten, um mit der Arbeit zu beginnen.

Nachhaltig lüften

Nachhaltig lüften

Der vorkonfigurierte Dienst „Nachhaltiges Lüften“ drosselt Ihre Smart Home Thermostate, sobald Ihr Tür-/Fensterkontakt ein offenes Fenster im Raum registriert. Sie finden ihn unter „Dienste“ im „Klimamanager “.

Selbstverständlich können Sie den Dienst nach Ihren individuellen Wünschen anpassen:

  • Tür-/Fensterkontakte auswählen, die als Auslöser für die Regulierung der Thermostate fungieren sollen.

  • Reaktionszeit (0-180 Sekunden) auswählen, nach der die Heizkörperthermostate gedrosselt werden sollen. Diese Verzögerungszeit erlaubt es Ihnen z.B. kurz Ihre Katze rauszulassen, ohne dass Ihre smarten Thermostate sofort herunterreguliert werden.

Heizpause definieren

Heizpause definieren

Praktisch im Sommer, aber auch bei längerer Abwesenheit: Die „Heizpause“.

In diesem Modus wird Ihr smartes Heizkörperthermostat automatisch auf die niedrigste Stufe reguliert und die in Automationen und Szenarien eingebundene Raumregelung wird für den Zeitraum der Heizpause ignoriert. So müssen Sie im Sommer nicht alle Ihre Automationen und Szenarien anpassen.

Damit die Heizkörperventile über längere Zeit nicht verkalken, werden diese auch während der Heizpause weiterhin regelmäßig kurz geöffnet.

So ist ganzjährig für die Wartung Ihrer Heizkörperventile gesorgt, ohne dass Sie unnötig heizen.

Die Heizpausen-Option finden Sie in Ihrer Bosch Smart Home App ganz einfach unter „Dienste “ > „Klimamanager “ > „Heizpause & Kühlen“.

Manuell steuern

Manuell steuern

Die manuelle Steuerung direkt am Gerät ist intuitiv und einfach:

  • Wunschtemperatur bestimmen: Drücken Sie kurz (1 Sekunde) auf den Bedienknopf an Ihrem smarten Thermostat. Dadurch öffnet sich das Menü („SET“). Nun können Sie durch Drehen in Richtung + oder - die Temperatur in 0,5-Grad-Schritten nach oben oder unten anpassen.

  • Heizpause beenden: Für Ihren smarten Heizkörper-Thermostat ist momentan die „Heizpause“ aktiviert und Sie möchten nun heizen? Auch dazu drücken Sie 1 Sekunde auf den Bedienknopf. Nun können Sie Ihre Wohlfühltemperatur wie gewohnt einstellen.

  • Kindersicherung (de)aktivieren: Um die Kindersicherung zu aktivieren bzw. deaktivieren, drücken Sie länger (3 Sekunden) auf den Bedienknopf, bis „LCK“ erscheint. Durch Drehen der Taste in Richtung + oder - aktivieren bzw. deaktivieren Sie nun die Kindersicherung buchstäblich im Handumdrehen.

Das sagen Kunden

Jetzt kaufen

neu

Heizkörper-Thermostat II

Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Zoom
Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Heizkörper-Thermostat II
Schafft individuelle Wunschtemperaturen pro Raum und zeigt die Werte in der App
Unterstützt energieeffizientes Heizen dank Zeitprogrammen und smarten Diensten
Lässt sich mit anderen Heizkörpern zu einer Raumtemperatur zusammenfassen
Ist flexibel steuerbar –mobil oder per Sprache
Temperatur Regulierbar in 0,5-Grad-Schritten – per App oder intuitiv am Gerät durch Drehen/Drücken
Verwendung nur in Kombination mit dem Bosch Smart Home Controller möglich
79,95 EUR
inkl. 19% MwSt
Lieferzeit: 2 - 3 Tage mit DHL, 1 - 2 Werktage mit UPS

*Hinweis: Das Heizkörper-Thermostat II ist nicht mit Bosch EasyControl kompatibel

Weitere Infos

Technische Daten

Gerätetypenbezeichnung
BTH-RA
Gerätenummer
8750002330
EAN
4062321597351
Schutzart
IP20
Umgebungstemperatur
0 °C … + 50 °C
Luftfeuchtigkeit
10 % … 80 %
Gehäuse Abmessungen (B × H × T)
51 × 51 × 87 mm
Gewicht (ohne Batterien)
135 g
Funkfrequenzband
2,4 – 2,4835 GHz
Funkprotokoll ZigBe
3.0
Max. Sendeleistung
3 mW
Funkreichweite im freien Feld
< 50 m
Softwareklasse
A
Empfängerkategorie
2
Batterien
2 × LR6/Mignon/AA (Alkaline)
Batterielebensdauer (typisch)
< 2 Jahre
Verschmutzungsgrad
2
Wirkungsweise
Typ 1
Ventilanschluss
M30 × 1,5 mm
Max. Stromaufnahme
220 mA / < 0,8 W

Lieferumfang

  • 1 Heizkörper-Thermostat BTH-RA
  • 2 AA Batterien
  • 1 Adapter Danfoss RA
  • 1 Adapter Danfoss RAVL
  • 1 Benutzerhandbuch in 11 Sprachen
Hinweise zur Batterieentsorgung

Im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Batterien oder mit der Lieferung von Geräten, die Batterien enthalten, sind wir verpflichtet, Sie auf folgendes hinzuweisen:

Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Verbraucher sind verpflichtet, Batterien zu einer geeigneten Sammelstelle bei Handel oder Kommune zu bringen. Sie können Altbatterien, die wir als Neubatterien im Sortiment führen oder geführt haben, unentgeltlich an unserem Versandlager (Bosch Thermotechnik GmbH, Ersatzteillogistik, Justus-Kilian-Straße 1, D-35457 Lollar) zurückgeben.

Die auf den Batterien abgebildeten Symbole haben folgende Bedeutung:

Dass Symbol der durchgekreuzten Mülltonne bedeutet, dass die Batterie nicht in den Hausmüll gegeben werden darf.

Pb = Batterie enthält mehr als 0,004 Masseprozent Blei<br> Cd = Batterie enthält mehr als 0,002 Masseprozent Cadmium<br> Hg = Batterie enthält mehr als 0,0005 Masseprozent Quecksilber.

Bitte beachten Sie die vorstehenden Hinweise!

Jetzt herunterladen

Die Bosch Smart Home App

Laden Sie sich jetzt die Bosch Smart Home App in Ihrem Apple App Store oder Google Play Store herunter.

Systemvoraussetzungen: Smartphones ab Android 6.0 und iOS 12.0