Klimamanager: Alle Heizdienste im Blick

Klimamanager: Alle Heizdienste im Blick

21. Mai 2021
7 min

Der Klimamanager: Effektiv heizen, smart kühlen

Sommer wie Winter, Heizkörper wie Fußbodenheizung – mit dem „Klimamanager“ in Ihrer Bosch Smart Home App steuern Sie Ihr Raumklima im ganzen Haus vom Smartphone aus.

Ob Sie heizen, mit der Fußbodenheizung kühlen oder Ihre Heizung im Sommer ausschalten möchten: Per Fingertipp auf den passenden Modus regeln die voreingestellten Dienste alles nach Ihren Bedürfnissen.

Sommer wie Winter, Heizkörper wie Fußbodenheizung – mit dem „Klimamanager“ in Ihrer Bosch Smart Home App steuern Sie Ihr Raumklima im ganzen Haus vom Smartphone aus.

Ob Sie heizen, mit der Fußbodenheizung kühlen oder Ihre Heizung im Sommer ausschalten möchten: Per Fingertipp auf den passenden Modus regeln die voreingestellten Dienste alles nach Ihren Bedürfnissen.

Diese Dienste umfasst der Klimamanager:

Heizpause
„Heizpause & Kühlen“

Heizpause

Setzt die Thermostate automatisch auf die niedrigste Stufe und schützt vor Verkalkungs- und Frostschäden.

Heizpause: Heizung im Sommer ausschalten

Gerade wenn Sie die Heizung im Sommer ausschalten oder auch bei längerer Abwesenheit ist der Modus „Heizpause“ ein praktischer Helfer:

  • Damit stellen Sie in den ausgewählten Räumen automatisch die Temperatur auf die niedrigste Stufe.
  • Gleichzeitig werden die Heizkörperventile in diesem Modul wöchentlich kurz geöffnet – für optimalen Verkalkungsschutz.
  • Zudem gewährleistet die „Heizpause“ Frostschutz.
  • Und Sie bekommen eine Warnung bei niedrigem Batterie-Stand Ihrer Thermostate.

So bleiben Ihre Heizkörper-Thermostate auch bei Nicht-Nutzung garantiert funktionstüchtig – sodass Sie jederzeit wieder in den Modus „Heizen“ wechseln können.

Blitzschnell den Modus wechseln:

Die Heizpause ist nur einer von 3 Heiz-Modi. Je nach Nutzung und Jahreszeit wählen Sie unter „Heizpause & Kühlen“ für jeden Raum Ihres Hauses den passenden Modus aus:

  • Heizen
  • Heizpause
  • Kühlen

Welcher Modus aktuell aktiv ist, erkennen Sie am entsprechenden Symbol in den Favoriten auf einen Blick.

Heizpause: Heizung im Sommer ausschalten
Smart Home Kühlen
„Heizpause & Kühlen“

Kühlen

Kühlt Ihre Räume über Ihre wasserführende Fußbodenheizung – ebenfalls über Zeitprogramme, Szenarien oder Automationen.

Kühlt Ihre Räume über Ihre wasserführende Fußbodenheizung – ebenfalls über Zeitprogramme, Szenarien oder Automationen.

Besonders praktisch im Sommer: Mit der wasserführenden Fußbodenheizung kühlen!

Im „Kühlen“-Modus senken Sie die Raumtemperatur genau nach Ihren Wünschen – und genießen dabei die gleiche Funktionsvielfalt wie im Heizmodus:

  • Auf der Temperaturskala können Sie intuitiv Ihre Wunschtemperatur in 0,5-Grad-Schritten bestimmen.
  • Zusätzlich können Sie Kühl-Intervalle festlegen, also entscheiden, in welchen Zeit-Intervallen gekühlt werden soll.
  • Ihre Fußbodenheizung kühlt durch durchfließendes kaltes Wasser Ihr Raumklima angenehm ab.

Ihre persönlichen Einstellungen, z.B. Zeitprogramme und Temperaturniveaus, werden für den Kühlmodus gespeichert.

Sobald Sie also von „Heizen“ auf „Kühlen“ umschalten, greifen Sie wieder mühelos auf Ihre Einstellungen vom letzten Sommer zurück.

Im Sommer kühlen, im Winter heizen: So einfach passen Sie Ihre smarte Fußbodenheizung ganz einfach an die Jahreszeit an.

Kühlt Ihre Räume über Ihre wasserführende Fußbodenheizung – ebenfalls über Zeitprogramme, Szenarien oder Automationen.
Nachhaltiges Lüften
Fenster auf – Heizung aus:

Nachhaltiges Lüften

Drosselt Ihre Heizkörper-Thermostate automatisch, während Sie ein Fenster zum Lüften geöffnet haben.

Nachhaltiges Lüften: Nie mehr zum Fenster raus heizen

Bosch Smart Home Fans wissen: In Ihrem smarten Zuhause heizen Sie nie wieder zum Fenster raus.

Möglich macht’s der Dienst „Nachhaltiges Lüften“:

  • Registrieren Ihre Tür-/Fensterkontakte, dass Sie ein Fenster zum Lüften öffnen, wird die smarte Heizung im Raum automatisch gedrosselt.
  • Schließen Sie das Fenster wieder, heizen die Heizkörper automatisch weiter.
  • Dabei können Sie eine Reaktionszeit einstellen, nach der die Heizung gedrosselt wird. So können Sie z.B. kurz die Katze rauszulassen, ohne dass der kurze Moment des Türöffnens sofort die Heizung beeinflusst.

So müssen Sie nie mehr alle Heizkörper einzeln kontrollieren, sondern können entspannt die frische Luft genießen und sicher sein, dass Sie nachhaltig heizen.

Nachhaltiges Lüften: Nie mehr zum Fenster raus heizen

Noch mehr Tipps & Anwendunge

Share this on: